Das Interview zur Akzeptanzkommunikation

Ekkehard Seegers zu Gast bei Jana Meißner Jana Meißner Ekkehard Seegers zu Gast bei Jana Meißner

Die Akzeptanzkommunikation nimmt Fahrt auf. Sie entwickelt sich zu einer eigenständigen Disziplin. Das beweist unter anderem der 2018 von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (kurz DPRG) begründete, gleichnamige Arbeitskreis. Die DPRG publizierte im gleichen Jahr zudem ein Booklet mit Autorenbeiträgen, die dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Und auch die gelungenen Best Cases erfahren große Aufmerksamkeit der Kommunikationsbranche. Unser Blogbeitrag zum Thema verlinkt das Interview zur Akzeptanzkommunikation - geführt von Jana Meißner mit Ekkehard Seegers. Seegers ist Experte für Public Affairs und arbeitete Jahrzehnte lang für den Chemieparkbetreibers Currenta.

Zu den Best Cases gehört die Akzeptanzkommunikation der EnBW zu den Castor-Transporten auf dem Neckar, für die das Unternehmen den PR-Report-Award 2018 in der Kategorie Issues und Reputation Management erhielt. Ebenfalls zu nennen ist die Kommunikation von Tyssenkrupp Elevator zum Testturm Rottweill, die einen wesentlichen Erfolgsfaktor für das Großprojekt darstellte. Und nicht zu vergessen: Der erste Akzeptanzbericht eines Unternehmens, herausgebracht vom Chemiepark-Betreiber Currenta im Jahr 2016. Da lag es nah, den damals Zuständigen, Ekkehard Seegers, zum Thema Akzeptanzkommunikation zu interviewen!

Ekkehard Seegers studierte Pädagogik an der Universität der Bundeswehr Hamburg und war von 1979 bis 1985 im Kommunikationsbereich der Bundeswehr tätig. Nach kurzem Intermezzo als Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit einer ostwestfälischen Verlagsgruppe wechselte er 1986 als Referent für Öffentlichkeitsarbeit zur Bayer AG, wo er 1990 die Leitung des neu errichteten Bayer Kommunikationszentrums übernahm. Von 1997 bis 2001 verantwortete er die Unternehmenskommunikation der EC Erdölchemie GmbH in Köln. 2001 ging es als Leiter Nachbarschaftsarbeit zurück zu Bayer, zunächst für den Chemiepark Dormagen, ab 2005 für die Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Von 2007 bis 2017 leitete er die Public Affairs des Chemieparkbetreibers Currenta. Heute ist er mit „Seegers Public Affairs“ als Berater, Trainer und Moderator aktiv.

Hier geht's zum YouTube-Video: Das Interview zur Akzeptanzkommunikation

Aktuelles / Termine

27.08.2020      16.30 Uhr - 18.00 Uhr      DPRG NRW Mitgliederversammlung, online

15.09.2020      16.30 Uhr - 18.00 Uhr      Fachgruppe Corporate Resilience, online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.