Alles Krise, oder was?

Schwierige Zeiten kennt jeder Unternehmer. Doch manche Themen und Ereignisse haben das Potenzial, die Existenz zu bedrohen. Bereiten Sie sich vor und begreifen Sie die Krise als Chance!

Für den einen Unternehmer ist es die negative Presse. Für den anderen ist es die ungeklärte Unternehmensnachfolge. Der nächste macht sich Sorgen, weil seine Mitarbeiter den dringend erforderlichen Wandel nicht mitgehen. Für Burger King war es das „Team Wallraff“ mit einem Beitrag über hygienische und arbeitsrechtliche Missstände in einigen Filialen des Unternehmens. Für VW ist es der Abgasskandal. Die Liste der Beispiele mit Themen und Ereignissen, die für ein Unternehmen Existenz bedrohend werden können, ist unendlich. Die Vogel-Strauß-Taktik anwenden und den Kopf in den Sand stecken, wenn’s schwierig wird, hilft allerdings nicht weiter! Potenzielle Krisen als Chance begreifen, schon!

„Die Entwicklung in den letzten Jahren zeigt eine gestiegene Wachsamkeit und Sensibilität der Unternehmer für Risiko- und Krisenthemen. Das lässt sich am Anstieg der Versicherungspolicen festmachen“, so Yasmine Brechner, Notfall- und Krisenmanagerin der GEOS Germany GmbH aus Bonn. Doch da ist noch Luft nach oben! Die Akzeptanz der Notwendigkeit und das Erkennen der Chance eines ganzheitlichen Risikomanagements und einer ganzheitlichen Risikokommunikation ist gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen noch deutlich unterentwickelt.

Wer heute die unangenehmen Themen von morgen aufspürt, sie angeht und weiß, was zu tun ist, wenn trotz allem ein Schaden eintritt, ist bestens auf den Worst Case vorbereitet und sichert gleichzeitig die strategischen Erfolgspotentiale und die Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens. Davon bin ich überzeugt. Das Zauberwort heißt Prävention. Doch leider fehlt nicht nur den Unternehmern, sondern auch den Kommunikatoren noch allzu oft das Risiko-, Notfall- und Krisen-Know-How. Dabei geht kaum mehr eine Krise an der Öffentlichkeit vorbei. Die Kommunikation beeinflusst den Verlauf einer Krise maßgeblich. Im Akut-Fall kommt es darauf an, die richtigen Botschaften zu vermitteln und vertrauensbildende Maßnahmen zu ergreifen, damit aus einem vielleicht kleinen Vorfall keine öffentliche, große Krise wird. In der Prävention befähigen wir Mitarbeiter, schwierige Zeiten zu meistern. Unternehmen haben die Chance, vorbereitet zu sein, lautet die gute Nachricht!

Dieser Artikel ist erschienen in der Ruhr Wirtschaft im April 2017. Die Ruhr Wirtschaft ist das Magazin der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, ist ein regionales Wirtschaftsmagazin für alle Branchen. Sie veröffentlicht als einzige Konjunktur- und Firmenberichte aus der Region, informiert über Umweltschutz, Verkehr, Außenwirtschaft, Recht, Steuern und Finanzen, berufliche Aus- und Weiterbildung. Folgen Sie > hier < dem Link zum Artikel „Alles Krise, oder was?“.

Weitere Informationen

  • Lesezeit: 2 Minuten
  • Wortanzahl: 397
Jana Meissner

Die Juristin Jana Meißner ist Kommunikationsberaterin, Trainerin und Inhaberin von Meissner Communications. Die Kommunikationsberatung ist auf die Beratungsfelder Krisenkommunikation und Issues-Management, strategische und prozessoptimierte Kommunikation sowie die Restrukturierung von Pressestellen spezialisiert.

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles / Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.